Bloggerin Ebba Zingmark im Interview über Blogging als Business Modell

Ebba Zingmark ist Modebloggerin aus Leidenschaft. Die 20-jährige aus Umeå bloggt bereits seit 6 Jahren und lebt zurzeit in Berlin. Superlative Magazine hat die Schwedin zum Thema Blogging als Businesskonzept befragt.

Fotos und Interview: Paulina Akbay

Ebba Zingmark im Interview

1. Liebe Ebba Zingmark, bitte stell dich uns vor: Wer bist du, wie alt bist du und worum geht’s auf deinem Blog?
Mein Name ist Ebba Zingmark und ich bin eine 20 Jahre alte Bloggerin/Social Media Inflencer aus Nordschweden. Seit einem Jahr lebe ich in Berlin. Mein Blog ist ein typischer Mode und Lifestyle Blog. Er dreht sich um Essen, persönliche Gedanken und Reisen, sein Hauptfokus liegt jedoch auf dem Thema Mode.

2. Seit wann bloggst du und wie hat sich dein Blog seit seinem Anfang entwickelt?
Ich blogge seitdem ich 14 bin, also seit 6 Jahren. Wie die Zeit vergeht! Mein Blog hat sich definitiv seit seinen Anfängen verändert. Am Anfang ging es größtenteils um Fotografie, aber dann entwickelte er sich mehr und mehr zu einem Mode und Lifestyle Blog.

3. Was ist das Ziel deines Blog?
Für mich ist es einfach nur wichtig eine Plattform für meine Kreativität zu haben, Rückmeldung zu bekommen und mich mit anderen kreativen Leuten zu vernetzen.

4. Wie monetarisierst du deinen Blog?
Wie ich meinen Blog manage? Nun, ich verbringe eine ganze Zeit vor dem Computer und der Kamera. Meine Schwester ist meine rechte Hand: sie hilft mir mit allem von der Ökonomie bis hin zur Fotografie. (Anm. d. R. das hat sie wohl noch nicht richtig verstanden)

5. Wie handhabst du Anfragen von Marken die das klare Ziel haben Ihre Produkte über Dich zu vermarkten? 
Die gute Sache der Kommerzialisierng des Bloggings ist, dass man leicht von seinem Blog leben kann ohne Marken zu repräsentieren, die man nicht mag. Wir Blogger bekommen heutzutage so viele Angebote, dass wir die Freiheit haben wirklich wählerisch zu sein.

6. Blogger werden immer käuflicher. Was denkst du darüber?
Werbung gibt es überall in Magazinen, im Sport, im Fernsehen usw. Aber auf einem Blog wählt eine Person alles sorgfältig aus, was es authentischer macht. Ich denke wir müssen uns mehr Mühe geben gesponserte Posts zu markien, da unsere Leser es verdient haben so etwas zu wissen (auch wenn es Produkte sind, die der Blogger ohne bezahlt zu werden empfehlen würde).

7. Wer sind deine Idole?
Oh, gute Frage. Lena Dunham und Stella McCartney sind zwei wundervolle Vorbilder!

8. Was sind deine Zukunftspläne?
Um ehrlich zu sein weiß ich das nicht. Und das ist gleichzeitig gruselig und aufregend!

ebba-zingmark-superlative-magazine-interview-3ebba-zingmark-superlative-magazine-interview-2ebba-zingmark-superlative-magazine-interview
Fotos und Interview von http://paulinamelis.tumblr.com/

Hier geht’s zu Ebba Zingmarks Webseite

Be first to comment