Cafe Milou in Winterhude

Während eines gemütlichen Streifzuges wird man zur Zeit eventuell von einem dieser apriligen Schauer überrascht. Wenn man richtig Pech hat ohne Schirm. Wenn man Glück hat, aber in Winterhude und unweit von Tinas Cafe Milou.

Cafe Milou in Winterhude

Cafe Milou Hamburg

Cafe Milou Hamburg

Bevor man sich also bis auf die Unterhose durchweichen lässt, lieber die paar Stufen in das kleine Ladencafé und eine Pause einlegen. (Die Appetitlichkeiten im Schaufenster lassen einem eh keine andere Wahl, muss das Bikini Bootcamp halt mal warten 😉

Bereits beim Betreten des kleinen Cafes fällt auf, hier geht es ruhig und entspannt zu. Es duftet nach Selbstgebackenem, frische Blumen stehen überall und leise Musik wabert durch den Raum. Das Interior ist hauptsächlich in weiß und Pastelltönen gehalten, es gibt Zeitungen zum Schmökern und auch die bereits anwesenden Gäste sind nicht von der Sorte „zuerstmalmeinhandyaufdentischlegen“ und wissen noch wie man sich unterhält ohne den ganzen Laden zu unterhalten.

Cafe Milou Hamburg

Cafe Milou Hamburg

Die handgeschriebene Karte hat neben vielem Anderen Cafe Latte mit 3,00 Euro und das Stück Kuchen für 2,90 Euro in petto, welches beides super fix auf unserem Tisch landet. Und wie nicht anders zu erwarten war, passt hier selbst das Geschirr zum restlichen Interior. Der wahre Grund zum Wiederkommen sind aber die Tartes: Apfel + Joghurt und Himbeere + Creme Fraîche – ein echter Killer. Der Kaffee ist der perfekte Begleiter dazu (aber 3,00 Euro wert? – umgekehrt wäre es gerechtfertigter)

So schlemmend lässt sich hier gut auf den nächsten Sonnenschein warten – einziger Minuspunkt, Tische, Stühle und Bänke passen zwar optisch genau in den aktuellen Shappy chic Style, sind aber leider nicht so gemütlich, dass man im Cafe Milou den ganzen Nachmittag versacken möchte. (macht aber Nichts, den Kuchen kann man auch mitnehmen 😉

[infobox bg=”redlight” color=”black” opacity=”on” subtitle=”Poelchaukamp 19, 22301 Winterhude, Hamburg”]Cafe Milou[/infobox]

Hier gibt es weitere Cafe Tipps von Julia

Julia Wochnik

Freie Fotoredakteurin und -produzentin aus Braunschweig, lebt und arbeitet seit 2008 in der schönsten Stadt der Welt. Während ihres Studiums für Mediendesign lernte sie die redaktionelle Arbeit kennen und blieb dabei. Zuletzt war sie als Fotoredakteurin beim FLAIR fashion & home Magazin tätig bevor sie sich im Sommer 2013 als freie Fotoredakteurin selbstständig machte. Superlative Magazine ist für sie das Online Magazine das offen und laut denkt und ihr so die Möglichkeit eröffnet auch mal abseits von Fotos ihren Spaß zu haben.

Be first to comment