FOTZE – EINE DISKUSSION

Wir haben Post bekommen bezüglich der “Wo ist hier die VIP Area ihr Fotzen” Punchline.

Natürlich lassen wir es uns nicht nehmen darauf zu antworten.

yours truly Janny & Nicolette

Post an´s Superlative HQ

Hallo Superlative Team,

gerade gestern bin ich über ihre aktuelle Punchline (-aussage) gestolpert.
“Wo ist hier die VIP- Area ihr Fotzen”

Angesichts einer Diskussion über die Verwendung des Wortes Fotze in der Mädchengruppe in der ich gerade arbeite, dachte ich, darüber will ich mehr herausfinden.

Allerdings passt das Bild eines Mannes der dieses Poster hochhält meiner Einschätzung nach nicht zu den ” toughen Frauen die ihr Ding durchziehen”, sondern dient einfach nur als abwertendes Schimpfwort im herkömmlichen Sinne, gedruckt auf Werbemedien, die in der Aussenwerbung irgendwie auch nicht so recht zu den toughen Frauen die ihr Ding durchziehen passen will sondern zu Menschen die den Gebrauch von Abwertungen lustig finden.

Aber die Diskussion in meiner Gruppe hält an und somit fände ich es sehr spannend wenn sie mir vielleicht ein paar Zeilen dazu schreiben könnten was sie sich bei der Punchline gedacht haben (Fast noch mehr würde mich interessieren wie es zu der Punchline “Halt die Fresse, ich will fummeln” gekommen ist)
Vielleicht passt das ja dann alles doch zusammen und sogar zu Peaches.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,
Vanessa L.

 

Superlative Magazine Poster

Wo ist hier die VIP Area Ihr Fotzen? Superlative Poster

 

Unsere Antwort

Hallo Vanessa L.,

erst einmal danke für die Mail und Ihre konstruktive Anregung.
Selbstverständlich sind wir gerne bereit Ihnen ein paar Zeilen zu dem Thema zukommen zu lassen, zudem wenn es um so etwas wichtiges geht wie Kinder- und Jugenderziehung.

Zu der Entstehungsgeschichte der Punchline: wir, das Superlative Tag-Team Nicolette & Janny, waren im Pudel Club in Hamburg. Dort fand die Album-Release Party eines befreundeten Künstlers statt und es war extrem voll. Meistens sind wir zwei nicht mehr so viel unterwegs, sondern verbringen unsere Abende lieber zu Hause mit Freunden bei einem gemütlichen Sit-In, dementsprechend waren wir auch ein wenig gestresst von den Menschenmassen. Aus dieser Laune heraus sagte Janny: In solchen Momenten denke ich immer; “Wo ist hier die VIP Area ihr Fotzen”. Nach der Aussage lagen wir erst mal vor lachen auf dem Boden, die Anspannung war weg und die neue Superlative Punchline war geboren.

Der Begriff Fotze wird auch in diesem Kontext abwertend benutzt, bezieht sich jedoch nicht ausschließlich auf Frauen, sondern wird universal verwendet. Wir titulieren auch Männer als Fotzen, und auch wenn der Ursprung des Begriffes nach Kluge (Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache/Walter deGruyter) nicht hundert Prozent geklärt ist, ist dennoch klar, das es sich um die Scheide, bzw. das weibliche Geschlechtsorgan handelt.
Ebenso bezeichnen wir Menschen als “Arschlöcher”, oder könnten sie als “Pimmelgrind” beschimpfen.

Nun, wir denken über die Verwendung des Begriffes “Fotze” kann man sich bis in alle Ewigkeit streiten und uns ist ebenfalls ganz klar bewusst, das die Punchline viele Menschen abschreckt und auch aufregt, aber ein wenig Kontroverse hat noch niemandem geschadet und wenn dadurch ein Dialog entsteht, freuen wir uns um so mehr.

Superlative steht für das Leben, Superlative steht für Menschlichkeit und wir denken das ein wenig Humor der feministischen und emanzipatorischen Arbeit ganz gut tut. Anstatt auf Begrifflichkeiten rum zureiten und aus jeder Mücke ein Politikum zu machen, ist es viel wichtiger die Grundeinstellung tatsächlich zu verändern und selbstbewusst an unserem Frausein arbeiten.

Zu ihrer Anmerkung das es nicht passt, das ein Mann das Poster hoch hält.
Wir denken das passt sogar ziemlich gut. Das können Sie nicht wissen, aber der Mann, der das Poster für das Foto hält, ist Paul. Paul ist “unser Mädchen für alles” (wie Sie sehen, wieder eine Aussage die als “abwertend” verstanden werden könnte, von uns jedoch völlig geschlechtsneutral verwendet wird).
Das sieht doch dann alles wieder ganz anders aus, oder? Die toughe Frau die dem Mann sagt: Ey Digga halt mal das Poster hoch, ich muss ein Bild für den Online-Shop machen.

Was uns noch wichtig ist: Die Reaktionen auf die Punchline sind beileibe nicht durchweg positiv. Es gibt sogar viele die sich furchtbar darüber amokieren, aber das ist schon okay, nicht jeder muss unsere Art des Humors teilen und nicht jeder muss das, was wir tun, gut finden.
Was uns bei der Sache um so mehr freut: Es gibt eine Menge Menschen, Männer wie Frauen, die den Spruch abfeiern und da sind einige, sehr emanzipierte Menschen dabei. Mittlerweile mutiert das Wort “Fotze” in unserem Bekanntenkreis zu einer Art Liebkosung alá “meine Lieblingsfotze”.
Ist das nicht auch etwas schönes und positives? Das wir Frauen uns diesen Begriff, der unser Geschlechtsorgan bezeichnet und negativ behaftet ist, “wiederholen” und ihn so besetzen wie wir es möchten?
Ist das nicht ein Zeichen dafür, das wir in manchen Bereichen doch ein klitzekleines Stückchen näher an die wahre Emanzipation (männliche, wie weibliche) gekommen sind?
Wie gesagt, wir können uns ewig daran aufhängen was, wie, mal gemeint war oder ist, Fakt ist, der Mensch und die Wahrnehmung dazu muss sich ändern, nicht die Oberfläche oder das Make-up ist wichtig, sondern das was dahinter steckt.

Um abschließend noch Ihre letzte Frage zu beantworten, wie die Punchline “Halt die Fresse, ich will fummeln” zustande gekommen ist. Nun ja, was soll schon gewesen sein, der Typ quatscht und quatscht und frau denkt sich nur: Verdammt, Du Depp, jetzt fass mich doch endlich an!

Wir hoffen wir konnten uns ein wenig verständlich machen und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Spaß mit ihrer Mädchengruppe.
Grüßen sie die jungen Ladyz von uns und sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit den besten Grüßen Janny & Nicolette

p.s. was das Ganze mit Peaches zu tun haben soll, haben wir wiederum nicht so ganz verstanden?!?!

Janny Schulte

Even though my mom raised me right that rap shit saved my life and sometimes I may look kinda funny but ain´t no fool cause whatever I want to do I make it clever. Still life as a shorty shouldn´t be so rough but I´m leaving the past cause I learned I´m the only motherfucker that can change my life.

2 Comments

  • Antworten November 28, 2014

    K.Laus

    Keine Ahnung wie alt Ihr seid, aber aus der Pubertät seid Ihr ja scheinbar raus, zumindest körperlich. Geistig hat’s offenkundig nicht ganz geklappt, aber vielleicht wolltet Ihr damit ja auch nur Aufmerksamkeit generieren. Hat geklappt, auch in meinem Fall.
    Dennoch finde ich Eure “Punchlines” (redet Ihr wirklich so?) weder lustig (“hihihi, sie hat Fotze gesagt hihihi”), noch umgebe ich micht mit Menschen, die so ‘ne Aussage abfeiern, weil – ganz einfach – die sind mir zu doof.
    Ob das dann tatsächlich was mit Emanzipation zu tun hat, wenn Ihr das sagt, weiß ich nicht. Ich behaupte eher nicht. Aber vielleicht ja doch. Ist schließlich was anderes, als wenn das der NPD-Wähler aus den neuen Bundesländern zur kopfbetuchten Frau mit Migrationshintergrund sagt. Ich schweife ab? Ja, stimmt. Könnte aber in Anbetracht der Emanzipation des Wortes Fotze vielleicht auch interessant sein. Wo fängt es an, wo hört es auf und so. Naja, is Freitag. Prost.

    • Antworten Dezember 4, 2014

      Superlative magazine

      Hallo K.Laus, na schade, dann wird das mit uns wohl nix, trotzdem ganz viele Prosits auf Dich, vielleicht hilft es ja. Löve

Leave a Reply