Saul Williams

Autor, Poet, Schauspieler, Rapper, Sänger und Musiker…was ist dieser Saul Williams eigentlich noch alles?
Das schlimmste daran, er ist auch noch in allen Sachen richtig gut.
Manchmal bekommt man auf solche Leute ja irgendwie nen Hals, ob ihrem unverschämt breit gefächerten Spektrum an Talenten, da man selbst meist schon froh ist, das man eine Sache wenigstens so einigermaßen beherrscht.
Das tolle an Saul Williams ist aber, das man ihn dabei immer noch sehr sympathisch findet.
Der 1972 in Newburgh, Orange County geborene Künstler ist vor allem durch seine Spoken Words Performances bekannt geworden.

Nach seinem Philosophie Studium kam er mit der Poetry Slam Szene in Kontakt und wurde von dem legendären Nuyorican Poets Cafe 1996 zum Grand Slam Champion gekürt.
Parallel arbeitete er als Schauspieler und wirkte in dem Film „Slam“ mit, der zum Überraschungshit avancierte und sowohl den Sundance Film Festival Grand Jury Price, als auch die Caméra d’Or in Cannes gewann.
Und wenn es schon mal so gut läuft, warum nicht gleich noch Musiker werden?

Saul Williams ist sehr in der HipHop Szene verhaftet und arbeitet mit Künstlern wie Erykah Badu, KRS-One, De La Soul und The Fugees. Aber Saul Williams wäre nicht Saul Williams, wenn er nicht ein Fick auf Genres geben würde, und ebenso mit Künstlern aus ganz anderen Sparten, wie Radiohead oder den Nine Inch Nails zusammenarbeiten würde.

Der kreative Output von Saul Williams ist immer sehr roh, sehr stark und intensiv. Er ist ganz klar politisch und hat keine Angst davor, sein Innerstes nach Außen zu kehren. Das macht ihn zu einem Ausnahmekünstler und deswegen ist er für uns: a Superlative Man.

 

[infobox bg=“redlight“ color=“black“ opacity=“on“ subtitle=“www.saulwilliams.com“]Saul Williams[/infobox]

Janny Schulte

Even though my mom raised me right that rap shit saved my life and sometimes I may look kinda funny but ain´t no fool cause whatever I want to do I make it clever. Still life as a shorty shouldn´t be so rough but I´m leaving the past cause I learned I´m the only motherfucker that can change my life.

Be first to comment