Superlative Overalls

Overalls und Ginger Beer

Nein ich rede hier nicht von Jumpsuits, Latzhosen oder Catsuits – ich rede von klassischen Overalls. Ja die Ganzkörperanzüge, die man eigentlich aus der klassischen Workwear oder dem Motorsport kennt. Bei der Suche nach diesem Thema wurden mir ständig nur eng anliegende Ganzkörperanzüge von Asos aus schlimmen Denim und mit schlechtem Schnitt ausgeworfen. Ich will den Klassiker, locker sitzend, aus leichtem Jeansstoff, Canvas oder Leinen. Vorne geknöpft oder mit Zipper und gerne einem Bündchen oder Gürtelschlaufen an der Hüfte. Dazu ne 3 Engel für Charlie Friese wie Judy Landers und ab auf die Haube vom roten Scirocco.

Overalls keine Latzhosen

Ich hätte ja ehrlich gesagt gedacht, dass man solche Overalls zuhauf findet, meistens von Marken die sich überhaupt nicht bewusst sind, dass sie mittlerweile wieder cool sind – aber #not. Bei Pinterest findet man nur irgendwelche Plastik-Ollen in Möchtegern-Latzhosen #sowaswillmannicht.

Möchtegern-Overalls

Möchtegern-Overalls

obwohl diesen finde ich wiederrum ja ganz geil:

gehäkelter Catsuit

gehäkelter Catsuit

…hat jedoch mit dem klassischen Overall, der laut Wikipedia ja ursprünglich als Schutzbekleidung über den anderen Klamotten getragen wurde nichts zu tun. Für uns Superlative Women gilt natürlich nichts drunter zu tragen…

Nackt ist Pflicht unter Overalls

Nackt ist Pflicht unter Overalls

Ist man heute auf der Suche nach Overalls werden einem nur die neumodischen Möchtegern-Einteiler der Zalandos, Zaras, Asosse (wird das so in der Mehrzahl geschrieben?) und Tally Weijls dieser Welt ausgeworfen – und ich frage mich: wo sind die Originals hin?
Lady Di wusste jedenfalls damals schon wie man es richtig macht:

Lady Di im Overall

Lady Di im Overall

Was wir brauchen ist also sowas:

Overall Schnittanleitung

Overall Schnittanleitung

das Ding hat einen geilen Kragen, die Hüfte wird betont und ist ansonsten locker geschnitten #ohyeahbaby

Aber sowas findet man leider immer noch nur vom Godfather of Overall Williamson-Dickie

Overall von Dickies

Overall von Dickies

Also einfach in S kaufen, Gürtel drum und nichts drunter tragen?

Oder einfach nur nichts tragen?

Levis naked Overall

Levis naked Overall

Bei der ganzen Recherche bin ich durch eine Freundin auf eine relativ junge Marke gestoßen die genau das produziert was ich hier gerade suche. Back-to-the-Classic. Die Firma heisst (Achtung Wortspiel) OVER-ALL und wurde 2013 von Dominique Krauch in Berlin gegründet. Das Herzstück der Kollektion sind – wer hätte es gedacht – Overalls für Damen und Herren. Im ersten Moment wirkt es wie leichter Denim, ist aber gefärbte Baumwolle und sitzt somit hervorragend.

Overall von OVER ALL

Overall von OVER ALL

mein persönlicher Favorit ist dieses Modell mit tiefem Rückenausschnitt:

Rückenfreier Overall von OVER ALL

Rückenfreier Overall von OVER ALL

Gibt es wie gesagt sowohl für Frauen als auch für Männer:

OVER ALL Overalls

OVER ALL Overalls

… man kann damit besonders gut auf ner Pferdekutsche abhängen und Hula Hoop Reifen halten oder cool vor Reihenhäusern chillen:

Overalls zum chillen vor Reihenhäusern

Overalls zum chillen vor Reihenhäusern

Ich möchte mich hiermit jedenfalls bei Dominique bedanken, denn sie hat erkannt wie glorreich ein Overall sein kann und macht es mit ihrer Kollektion möglich wieder lässig auf dem Sand sitzen zu können und Ginger Beer zu trinken und danach in den roten Scirocco zu steigen…

Overalls und Ginger Beer

Overalls und Ginger Beer

 

1987 Scirocco 16V

1987 Scirocco 16V

#BeAnOwnerNOTAFollower – Danke Dominique.

Weitere Artikel zum Thema Style findet Ihr hier

Nicolette

Nicolette liebt es ihr Bier auf dem Bürgersteig zu trinken, kann auf High-Heels nicht laufen und backt Plätzchen wenn sie eine Schreibblockade hat. 2013 launchte sie gemeinsam mit Ihrem Homie Janny Schulte das Superlative Magazine - It's a Herzblut Thing.

Be first to comment