SUSANA GUARDADO – BRAZILIAN BOOM

Susana Guardado aka Sugu kreirt als Deejay in Rio de Janeiro Orte des Zelebrierens und der Freiheit – wie beispielsweise die Partyreihen Rebola, Finalmente, Bota na Roda und CU (steht für Coletivos Unidos, was vereinte Kollektive bedeutet – “Cu” heißt auf deutsch allerdings auch Arsch).

Die Parties, die die gebürtige Lissabonnerin organisiert, haben den Anspruch, für Genderdiversität offen zu sein. Neben ihren eigenen Parties ist Sugu in Rio außerdem in Parties im Casa Nuvem, in Projekte wie Amazing Disgusting, Just Follow the Beat, The Mixtape Club und Cantahaus involviert. Im Karneval partizipiert sie künstlerisch bei den Blocos Viemos do Egyto und Bunytos de Corpo.

Davon, dass Sugu ihr Handwerk versteht konnte sich Superlative-CUNTributerin Caren Miesenberger vergangenes Wochenende auf einer Party selbst überzeugen – und ihr könnt das mit unserer Superlative-Playlist der Woche jetzt auch tun!

Superlative Friday Playlist by Susana Guardado


Justin Timberlake – Sexy Back (Skerdi M & Angelo M Remix 2013)


A FIFTH OF BEETHOVEN THE REFLEX RE-VISION


CRM126 Damian Lazarus & The Ancient Moons – Lovers‘ Eyes (Mohe Pi Ki Najariya)


Cos-Ber-Zam – Ne Noya (Daphni Mix)


Super Flu feat. Hjalmar – Va Ga Va Ga (Original Mix)


Toby Montana, Dan Caster – Mama Say (Original Mix)


Daft Punk – Get Lucky feat. Pharrell (Rancido’s Deep Journey Mix)


Blood Orange – Champagne Coast (Subb-an & Seth Troxler Remix)


Kenji Kawai – Ghost in the Shell (Oscar OZZ Edit)


Auntie Flo – Daabi (Original Mix)

 

[infobox bg=“redlight“ color=“black“ opacity=“on“ subtitle=“www.mixcloud.com/susanaguardado“]Susana Guardado[/infobox]

 

 

Be first to comment