SYLVIA PLATH – NOT YOUR BASIC BITCH

Stellt euch doch mal vor, da draußen sind so beschissen viele Menschen die uns täglich begegnen.
Die gerade dann einen Lahmarschmarathon hinlegen, wenn wir es eilig haben. Die gehen uns unglaublich auf den Sack, wenn sie im völlig falschen Momenten ihren Mund öffnen, um etwas vollkommen inakzeptables an Dummheit von sich zu geben. Genau die Menschen gibt es eben in millionenfacher Ausführung.
Doch davon sollten wir uns nicht abschrecken lassen, sondern versuchen, mit diesen Situationen optimal umzugehen.

Card
Sylvia Plath war eine amerikanische Schriftstellerin, die ihre Art des Umgangs im Schreiben gefunden hat. Schon als Kind galt sie als Sprachwunderkind, und bekam ein Stipendium nach dem anderen hinterher geschmissen. Wenn Du weißt, Du kannst was, kann dein Leben doch schon einen großen Schritt nach vorne machen. Die Leute finden deine Sachen tip top und du zählst als Ideal einer amerikanischen Traumfrau: schön, stark, sportliche Figur und adrett obendrauf.

„I want to be important by being different, and these girls are all the same.“

Doch Sylvia Plath musste erstmal mit sich Selbst klar kommen und schaffte das nicht in allen Lebenslagen. Mit 19 versuchte sie das erste Mal sich das Leben zu nehmen und landete danach in der Psychiatrie, wo sie den Bestseller „Die Glasglocke“ unter einem Pseudonym schrieb. Dort wollte sie das Erlebte verarbeiten und versuchen neu anzufangen. An der Uni lernte sie dann, wie in jedem schlechtem Liebesfilm, ihren berühmten Mann, den Dichter Ted Hughes kennen, und heiratete ihn auch direkt nach drei Monaten. we need that – workyworky

Allerdings entschied sich das Schicksal, Sylvia Plath so richtig zu ficken, und Ted – der nicht so treusorgende Ehemann – betrog sie.
Danach stand sie mit ihren zwei Kindern alleine da und versuchte nach außen die taffe und unabhängige Frau zu spielen.
Innerlich litt sie aber unter starken Depressionen und konnte einfach nicht verkraften was passiert war.

„Girls are not machines that you put kindness coins into until sex falls out.“

In ihr gab es einfach diese zwei Persönlichkeiten die sie letztendlich zerfraßen.
Sie wollte die offene, glückliche Frau sein die alles schaffen kann, und nicht hinter dem Herd stehen und die Grillparty ihres Mannes organisieren, um Liebe und Anerkennung in einer Beziehung zu finden.

old teacher

Das traurige Ende kam dann im Februar 1963.
Mit gerade mal 30 Jahren brachte sich Sylvia Plath neben ihren Kindern um und keiner konnte ihr helfen.
Sie versuchte zuvor zwar mehrmals, ihren Nachbarn um Hilfe zu bitten, dieser jedoch verstand diese Hilferufe nicht –  für ihn war sie einfach nur verwirrt.
Sylvia Plath hat zu ihrer Zeit Gedichte, Geschichten und Bücher geschrieben, deren Aussagen zum Thema „der Frau in der Gesellschaft“ auch heute noch so wichtig und aktuell sind, dass sie für uns definitiv eine Superlative Woman ist.

 

 [infobox bg=“redlight“ color=“black“ opacity=“on“ subtitle=“www.poets.org/sylviaplath“]Sylvia Plath[/infobox]

Be first to comment